Was bedeutet Kultur?

Das Wort Kultur stammt vom lateinischen „cultura“, was Ackerbau oder Bearbeitung bedeutet. Oftmals wird im Deutschen das Wort „kultivieren“ auch in Bezug auf die Landwirtschaft verwendet.

Kultur umfasst all die Dinge, die der Mensch selbst schafft und gestaltet. Somit gehören zur Kultur all die Leistungen des Menschen, mit denen er seine Umgebung formt, sei es nun materiell wie Ackerbau, Bildhauerei oder Architektur, oder aber immateriell und geistiger Natur wie Ethik, Glaube oder Ökonomie. Denn mit diesen geistigen Leistungen, werden Menschen und Gesellschaften geformt und eben auch bearbeitet.

Der Begriff Kultur tauchte in Europa im 18. oder 19. Jahrhundert auf und bezeichnete zunächst, in Anlehnung an den lateinischen Ursprung, Verbesserungen in der Landwirtschaft. Im 19. Jahrhundert wurde der Begriff Kultur dann ausgeweitet auf einzelne Personen, wenn diese durch Erziehung und Manieren „veredelt“ wurden. Später folgte dann die Ausweitung auf Nationen und Staaten, die dann auch in verschiedene Kulturklassen eingestuft wurden, oder denen gleich sämtliche Kultur abgesprochen wurde. Aus dieser Zeit resultiert auch die Einstufung von Kulturen in Hochkulturen. Ende des 19. Jahrhunderts und bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts wurde Kultur auch immer mit Rasse in Verbindung gebracht. Vermeintlich „höhere“ Rassen schufen vermeintlich höher stehende Kulturen.
Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist der Begriff Kultur nicht mehr im Sinne einer Unterteilung nach Ranglisten definiert, sondern bedeutet nur noch menschliches Schaffen und menschliche Leistungen im Gegensatz zur Natur, die der Mensch nicht schuf und nicht veränderte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>